Monolord

MONOLORD
Doom/ Stoner Metal
Gothenburg (Sweden)
RidingEasy Records

„Empress Rising“, das 2014er Debut des aus Göteborg stammenden Dreiköpfers, schlug verdammt treffsicher in der Doom-Szene ein und öffnete der Band so manch unzugängliches Türchen. Mit ihrem 2015er Nachschlag „Vænir“ bewiesen die Schweden tatkräftigst einmal mehr, dass Langsamkeit immer noch geil ist und trotz aller konservativen Attitüden jede Menge frischer Spirit dem Bombast MONOLORDs inne liegt. Schweres, verzerrtes Zeitlupen-Riffing baut sich meterdick vor einem hypnotisch-psychedelischen Gesang auf, der, umgeben von dichten Nebelschwaden, klar ins Mikro gehallt wird. Die zutiefst wohlig beklemmenden Walz-Szenarien provozieren kurzweilige Endlosigkeit. Bereits im letzten Jahr beehrten uns MONOLORD im Rahmen des ersten Praeludiums. Dieses Jahr passt es perfekt, die Schweden in das Festival einzubauen, die mit niemand geringerem als CONAN Europa durchstreifen. Und schlussendlich kommt auch im September dieses Jahres das neue Album, schlicht und einfach mit „Rust“ betitelt.
Prädikat: hypnotisch
Für Fans von: ELECTRIC WIZARD, SLEEP, YOB

Their 2014’s debut „Empress Rising“ hit the doom metal scene in the right point, the three piece achieved worldwide attention and the permission to enter a couple of quite famous stages. With „Vænir“, their refill in 2015, these Swedes were demonstrating again how exciting slowness still can be in spite of all conventional attitudes. MONOLORD’s bombast is formed by a bunch of fresh spirits; behind an impenetrable wall of distortion and slow motion riffing spellbinding, hypnotic and psychedelic vocals are chaining the listener. MONOLORD stands for diverting endlessness that brings friends of SLEEP and ELECTRIC WIZARD to ecstasy. And finally, to continue the journey into slow motion sceneries, MONOLORD are going to release in the end of this year’s September the new album, just named “Rust”.
Rating: hypnotic
For fans of: ELECTRIC WIZARD, SLEEP, YOB