Korpse

Korpse

Korpse

KORPSE
Brutal Slamming Death Metal
Bussum (Netherlands)
Rising Nemesis Records

Bei den Holländern KORPSE ist das volle Programm das eigentliche Programm. Natürlich. Hier können die gängigsten Klischees vom gemeinen Nackenbrecher bis zum schweißtreibenden Stampfer über das brutal dicke Brett getrost ausgepackt werden: alle stimmig. KORPSE verprügeln den Hörer nicht einfach so, sondern gehen weitaus subtiler zu Werke: Da wird nicht wild drauflos geknüppelt, sondern mit dem großen Hammer punktuell, dafür aber richtig, draufgehauen. Ein derber, glasklarer Sound untermalt präzise den Drang des Quartetts, weniger mit Vollgas, dafür aber mit ultrafiesen Moshparts alles zu walzen, was sich den Brutalos in den Weg stellt. Konnte man mit dem Erstling „Korpse“ aus dem Jahr 2014 schon die Messlatte narkosefrei unerreichbar hoch festschrauben, machte man mit dem 2016er Album „Unethical“ einen noch weit besseren Wurf. Spielend. KORPSE sind eine Band, an der definitiv nicht nur Puristen der Auf-die-Fresse-Szene ihre Freude haben werden, sondern die all jene befriedigen wird, denen brutale Musik zu wenig Groove bietet.
Prädikat: brutal
Für Fans von: KRAANIUM, EXTERMINATION DISMEMBERMENT

These Dutch dudes from KORPSE know what it means to kill. To describe the music you can dig out almost all the clichés you know about brutal music: All of them are right.
KORPSE released in 2014 their self-titled debut via Morbid Generation Records, an almost unique masterwork of brutal music, which was even topped in 2016 by their second blast “Unethical”, easily. To reach what the band is willing to do, the music’s focus is not concentrated on full speed attacks but on really efficient and nasty mosh parts, which, well, kill! KORPSE is exactly this kind of band for all of you who suffer under a lack of grooves in brutal music. Here you are. Enjoy!
Rating: brutal
For fans of: KRAANIUM, EXTERMINATION DISMEMBERMENT