König-Albert-Saal

König Albert Ballsaal

Kino

Archivbild

Unser Nutzungskonzept darf sich „in Bewegung“ bezeichnen, da wir uns nicht festlegen lassen wollen.

 

Die Gedanken sollen als Anregung dienen und können sich um weitere Hinweise und Möglichkeiten erweitern. Sie wurden hier jedoch aufgeschrieben.

 

Wir wollen dem Haus die nötige Stärke geben, das Fundament, um als König Albert Ballsaal 2020 wieder zu erfreuen. Deswegen würden wir, eine breite Nutzung, in diesem Haus Umsetzen.

Wir wollen Theater und  Workshop für Behinderte. Ein interkulturelles Zentrum. Unser Ziel ist eine inklusive Gesellschaft.

 

Workshops

Konferenzen

Foto- und Film Workshop

Hip – Hop Workshop

Veranstaltungen wie Schwarzlichttheater, Poetry Slam, Geschichtsprojekt 1000 Jahre zurück, Musikprojekte

Bürgerkaffee mit wechselnden Akteuren. Geo – Caching für drinnen, Escape Room

Regelmäßige Veranstaltungen für Menschen mit Behinderung

Grenzüberschreitende Angebote zu interkultureller Annäherung

Seminar Räume

Kulturpädagogische Arbeit mit Jugendlichen der Region

Küchenprojekt

Karneval

Schuleingang

Schulkino

Tanzstundenball

Sportveranstaltungen (Boxen, Darts,…)

Internet / Games /

Nähwerkstatt mit Kindern.

Ein ansprechendes gastronomisches Angebot (Bar, Café, Kneipe, Restaurant), auch außerhalb der genannten Veranstaltungen, ist gewünscht.

Des Weiteren ist eine Szenenfläche für Darbietungen im Rahmen von Kleinkunst, Musik- und Theaterveranstaltungen angedacht. Das Kulturzentrum soll nicht nur Platz für Ausstellungen bieten, sondern auch Begegnungsort sein, der Platz für kritische Auseinandersetzung bietet.

Vorgesehen ist die Einrichtung eines Programmkinos, in dem sowohl kulturell wertvolle wie auch niveauvoll unterhaltende Filme gezeigt werden sollen.

Vorrangiges Ziel bei diesem Konzept für Kulturarbeit ist es, ein möglichst vielseitiges Programm anzubieten. Klassische Konzerte gehören genauso dazu, wie Jazz-, Blues-und Chanson-Abende sowie große Chorkonzerte, aber auch A-Cappella- oder Comedy, Kabarett und Varieté. Daneben hat sich in den vergangenen Jahren als ein weiterer Schwerpunkt die Reihe „Konzept Kultur für Kinder“ entwickelt. Seniorennachmittage und Autorenlesungen sowie neuerdings Kinoveranstaltungen runden das Programm ab

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>