Veranstaltungen

Apr
19
Fr
Halbsteives Osterfest
Apr 19 @ 22:00 – Apr 20 @ 5:00

Easterrave – Halbsteives Osterfest

54377156_2227446347277935_84365076227686400_o

Endlich wieder Ostern! Endlich wieder Party! Endlich wieder East! Gemeinsam mit euch lassen wir die Hasen auf den Tischen tanzen! Der Eastclub lädt zu der Kultparty des Jahres ein. Jede Menge Specials und jede Menge Spaß. Wir feiern zusammen!

–> zum Facebook-Event <–

_____________________________________________________________________

★ L I N E – U P ★

HALBSTEIV 
/// Schirgiswalde /// TomorrowArtist / Toka Beatz / Public Fame


BeatBuddys
mal reinhören? –> HIER <–

_____________________________________________________________________

◢◤ ENTRY

Einlass: 22:00 Uhr/ Start: 23:59 Uhr
Abendkasse: 5€

_____________________________________________________________________

◢◤ NAVIGATION

EASTCLUB
Neustädter Straße 6
01877 Bischofswerda

Parkplatz:
Ausreichend Parkmöglichkeiten gibt es
direkt gegenüber des Clubs.

 

 

Apr
20
Sa
Das Ich, In Strict Confidence & Scheuber – Live 2019
Apr 20 @ 19:00

Arivati Entertainment pres.:

54255730_584019305433494_5130645581068238848_o

–> zum Facebook-Event <–

Karten –> HIER <–

★ L I N E – U P ★

► DAS ICH
///GER /// Danse Macabre Records
Website: http://new.dasich.de

 

► IN STRICT CONFIDENCE
/// GER /// Minuswelt
Website: http://www.instrictconfidence.com

 

► SCHEUBER
/// GER /// Trisol
Website: https://www.scheuber-music.de

Als Ende der 80er die zwei New Wave Musiker Bruno Kramm und Stefan Ackermann ihre ersten religionskritischen Demotapes verschickten, konnten sie nicht ahnen, dass die darauf überspielten Songs wie „Gott ist tot“ und „Satans neue Kleider“ die Geburtsstunde eines neuen Genres, der neuen deutschen Todeskunst einläuteten und nur ein paar Monate später als Hymne einer schwarzen Szene im wiedervereinigten Deutschland dienen durfte, deren Magie auch heute im neuen Jahrtausend noch immer zu spüren ist. Mit den frühen Werken „Satanische Verse“ und dem Album „Die Propheten“ verbanden Das Ich Schauspiel mit Musik, Expressionismus mit Klassik und Elektronik mit Gothic zu einer bisher unbekannten Intensität und inspirierten unzählige Bands und Kunstformen aller Sparten. Auf ausgedehnten, weltweiten Tourneen im Europa, USA, Südamerika, Asien, Israel und Russland vertraten sie nicht nur die Kultur eines neuen, expressiven Deutschlands, sondern halfen bei der Emanzipation ihrer Muttersprache von Schlager, Volksmusik und Krautrock.

Zwischen ihren Alben Staub, Egodram, Lava, Antichrist und Cabaret ließen Stefan Ackermann und Bruno Kramm immer lange Zeiten der Inspiration verstreichen, um zu jeder Epoche und Zeitenwende eine eigene musikalische Sprache zu entwickeln. Über die Szenegrenzen hinweg erarbeiteten sie sich mit ihren kontroversen und intensiven Liveshows einen Ruf, der auch heute, über 25 Jahre nach „Gott ist tot“ keine Vergleiche kennt. Sie durchbrachen in Zusammenarbeit mit der Metalband Atrocity die damals schier undurchdringlichen Szenegrenzen zwischen Metal und Gothic – übrigens seinerzeit auch bereits schon live im Eastclub zu erleben gewesen – oder hüllten den Dichter Gottfried Benn mit ihrer Morgue Vertonung in ein verstörendes Klangbild, das in seiner zeitkritischen Darstellung seine Uraufführung im renommierten Schauspielhaus Zürich fand. Bis heute sind Everblacks wie Kain und Abel, Von der Armut oder die technoide VNV Nation Remixversion von Destillat ein ständiger Begleiter der weltweiten schwarzen Parties. Nach der schweren Krankheit des Sängers Stefan Ackermann und dem politischen Ausflug des Komponisten Bruno Kramm, melden sich Das Ich jetzt mit neuen Lineup zurück und arbeiten, bereits an einem neuen Album.

In Strict Confidence aus dem Schwarzwald sind bereits seit 1989 am Start und seither gern gesehene Gäste auf Das Ich Konzerten. Die Band verknüpfte anfangs harten Elektro mit melodischen Wave-Elementen. Mit dem dritten Album „Love Kills!“ erfolgte ein Wechsel zu technoid beeinflusstem Elektro, wobei sie sich von Anfang an nie als EBM Band sahen. Dieses Mal warten sie mit einem Vintage Set ihrer frühen Werke auf.

Dirk Scheuber überzeugt und vermag in eben jener klaren Erkenntnis einen Teil seines Seelenfriedens zu finden. Die introvertierte, reflektierte und stille Hälfte der monumentalen Electro Titanen von PROJECT PITCHFORK, therapiert sich in ihrem sinnlich-melancholisch anmutenden Klangkosmos selbst, so scheint es: Mit einer allumfassenden, beruhigenden und tief unter die Oberfläche greifenden Intensität – die dieses Soundszenario spürbar umhüllt – stellt sich der Musiker den heimtückischen Dämonen, destruktiven Widersachern und ewigen Kontrahenten, entgegnet ihnen statt mit sturer, haltloser Offensive vielmehr mit Offenheit, Liebe und Bedacht; vor allem aber mit innerer Ruhe, Besonnenheit und mentaler Kraft.

_____________________________________________________________________

◢◤ ENTRY

Einlass: 19:00 Uhr/ Start: 20:00 Uhr
Abendkasse: erhöhter Preis
Vorverkauf: 24€ zzgl. Gebühren –> Vorverkauf HIER und unter den bekannten VVK-Stellen!

_____________________________________________________________________

◢◤ NAVIGATION

EASTCLUB
Neustädter Straße 6
01877 Bischofswerda

Parkplatz:
Ausreichend Parkmöglichkeiten gibt es
direkt gegenüber des Clubs.

_____________________________________________________________________

◢◤ VORVERKAUFSSTELLEN

 eventim.de

★ BISCHOFSWERDA:
» Colorado Fashion – Altmarkt 13
» Bike-Work-Shop – Dresdener Str. 66 in Schmölln-Putzkau

» Eastclub – Neustädter Str. 6

★ BAUTZEN:
» Musikhaus Löbner – Kesselstr. 16
» Little John Bikes – Holzmarkt 29

★ GROSSRÖHRSDORF:
» Robert Philipp Buch- und Spielwaren
Hohe Str. 1

★ DRESDEN:
» Konzertkasse in der SchillerGalerie
Loschwitzer Str. 52 / Schillerplatz
» Konzertkasse im Florentium
Ferdinandstr. 12 / Eingang Prager Str.
» saxTicket – Seiteneingang Schauburg
Königsbrücker Str. 55

 

Apr
21
So
Rebellen der Liebe // Los Banditos // Smoking Joe + DP66
Apr 21 @ 21:00

Rebellen der Liebe 4ever

54432328_2227559207266649_5739637983334629376_n

–> zum Facebook-Event <–

★ L I N E – U P ★

► LOS BANDITOS

/// GER / Jena

Hektisch zuckende Körper, hysterisch schreiende Menschen. Gnadenlos schraubt ihr Beat Gefühle in die Höhe. Die Ordnung beginnt sich aufzulösen. Chaos bricht herein. Unwiderruflich und unabwendbar, treiben die Musikanten des Teufels Ihren Soulbeat über die Ekstase bis zur absoluten Apokalypse der Liebe. Giganten des Rock verzweifeln beim Anblick dieser Formation und fliehen in ihr Studio. Senore Professore Doctore Comodore Rodriguez Flamingo (Mexico-City), Mr. 2000 Volt (Rumänien), Zven Francisco (Schweden) und Django »Boogiebastard« Silbermann (Germany) bringen dieses Testament des Rock’n’Roll in Perfektion auf die Bühne. Rumänien ist die Küche, Mexico das Wohnzimmer, Amerika das Klo, Deutschland der Kühlschrank. Das gesamte Universum ihr Schlafzimmer. So kosmopolitisch gerüstet, streifen sie über die Bühnen Europas und hinterlassen eine heilandhafte Spur der glückseligen Erschöpfung. Über 1000 Konzerte zieren bis jetzt den Triumphbogen im Bandtagebuch. Von St. Petersburg bis Madrid, von Helsinki bis Kairo lauscht man der Hingabe dieser Combo bei jeder Ausnahme – und alltäglichen Situation. Eine extra mitgelieferte Botschaft erübrigt sich. Man kann nur sagen: »Das muss man hören und sehen!«

Nach einem kurzen Vorbeiflug am Soundsystem schnallten sich die Bewohner der Musikgalaxie ihre Akustikkoppler um und entflohen dem Alltag an Bord. Unten auf ihrem Heimatplaneten, der Erde, ging gerade alles vor die Hunde. Die Polkappen waren abgeschmolzen und hatten sich zu einer riesigen Süßwasserlinse verwandelt. Sandwüsten und Sojaplantagen waren das Einzige, was von den Landmassen noch übrig war und nebenbei hatte sich der Ozean in Kohlensäure umgeformt. Wer schlau war, hatte sich ins All geflüchtet und schleunigst sein eigenes Erbgut mittels Gentechnik in die eigenen Hände genommen. Konsequent angewandte Faulheit hätte den Planeten noch retten können, aber dafür war es nun zu spät. Alle Ressourcen waren aufgebraucht und der letzte Tropfen Erdöl hatte sich in Rauch aufgelöst. Oben im Orbit war man schließlich doch noch zur Besinnung gekommen und hatte sich konsequent der Kunst zugewandt. Schallwellen surfend hatten die Hippies doch noch den Krieg gewonnen. Die Apokalypse der Liebe hätte auch ihren Vorfahren helfen können, aber Geiz und Arbeitswahn hatten Sie zum Untergang verdammt. Endlich mal wieder Musik zu der man Ficken kann!

… die gibt es übrigens auch von ihrem guten alten Companero vom Plattenteller drum herum drapiert, denn mit an Bord  im Raumschiff ist kein geringerer als:

► DJ Smoking Joe
/// Ger / Jena – Paradies ///

Dazu hat natürlich auch die Dachlounge geöffnet wo euch DJ DP66 mit den Hits der 90er und 200er  vollends beglücken wird.

_____________________________________________________________________

◢◤ ENTRY

Einlass: 21:00 Uhr/ Start: 21:30 Uhr
Abendkasse: 10€
Vorverkauf: 8€ zzgl. Gebühren –> Vorverkauf unter den bekannten VVK-Stellen!

_____________________________________________________________________

◢◤ NAVIGATION

EASTCLUB
Neustädter Straße 6
01877 Bischofswerda

Parkplatz:
Ausreichend Parkmöglichkeiten gibt es
direkt gegenüber des Clubs.

_____________________________________________________________________

◢◤ VORVERKAUFSSTELLEN

★ BISCHOFSWERDA:
» Colorado Fashion – Altmarkt 13
» Bike-Work-Shop – Dresdener Str. 66 in Schmölln-Putzkau

» Eastclub – Neustädter Str. 6

★ BAUTZEN:
» Musikhaus Löbner – Kesselstr. 16
» Little John Bikes – Holzmarkt 29

★ GROSSRÖHRSDORF:
» Robert Philipp Buch- und Spielwaren
Hohe Str. 1

★ DRESDEN:
» Konzertkasse in der SchillerGalerie
Loschwitzer Str. 52 / Schillerplatz
» Konzertkasse im Florentium
Ferdinandstr. 12 / Eingang Prager Str.
» saxTicket – Seiteneingang Schauburg
Königsbrücker Str. 55

 

Mai
11
Sa
We Love Tekkno • Open Air
Mai 11 @ 22:00 – Mai 12 @ 5:00

 

54727556_2228959690459934_4686322607182577664_n

–> zum Facebook-Event <–

We love it loud! We love it hard! WE LOVE TEKKNO!
Zum Sommerbeginn lassen wir es richtig scheppern!
Macht euch gefasst auf jede Menge Hardbeatz, Dirty Sounds und fette Kickdrums. Wir öffnen die Tore um mit euch eine unvergessliche Sommernacht zu erleben.Lass dich zu pulsierenden Beats und flackernden Lichtern treiben. Wir vergessen die Sorgen und leben für den Moment.

♫ ♪ ♫ ♪ ♫♫ ♪ ♫ ♪ ♫♫ ♪ ♫ ♪ ♫♫ ♪ ♫ ♪ ♫♫ ♪ ♫
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

❖ L I N E U P ❖

Reche & Recall vs. TSBiN aka Schubi und Teesen
Ericson – Strasse E vs. Riot Weekend
MoonChild HC
XaNax
DP66

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
❖ I N F O R M A T I O N E N ❖

Einlass: 22:00 Uhr

Abendkasse: 10 €
Vorverkauf: 8 € (an allen bekannten VVK-Stellen)

► Indoor & Open Air
► Chillout Area
► 100 % Regensicher
► Fire & Food
► Feuerschale
► Tischtennis & Kicker

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
❖ N A V I G A T I O N ❖

OPEN AIR & INDOOR GELÄNDE
Neustädter Straße 6 / 01877 Bischofswerda

Parkplatz:
Ausreichend Parkmöglichkeiten gibt es
direkt gegenüber der Location.

Jun
15
Sa
Stadtfest Aftershowparty • Schiebocker Tage 2019
Jun 15 @ 23:00 – Jun 16 @ 5:00

stadtfest

–> zur Facebookveranstaltung <–

Wenn es auf dem Markt so langsam aber sicher dem Ende zu geht, die ersten Stände schon die Lichter ausgeschaltet haben und Feierabend-Stimmung aufkommt – dann geht es bei uns erst so richtig los. Im Anschluss an die Mainshow am Samstag sind alle Nachtschwärmer herzlich eingeladen der offiziellen Aftershowparty im Eastclub Bischofswerda beizuwohnen und mit uns vom Marktplatz in den Eastclub zu pilgern um bis in die Morgendstunden zu feiern.

EINTRITT FREI – Feiern für lau

♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪

Einlass: 23:00 Uhr
EINTRITT FREI

♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪

EASTCLUB
Neustädter Straße 6
01877 Bischofswerda

♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪♫♪

Parkplatz:
Ausreichend Parkmöglichkeiten gibt es
direkt gegenüber des Clubs.

Jun
29
Sa
Morbvs Maximvs MMXIX
Jun 29 @ 20:00

: M O R B V S : M A X I M V S : M M X I X :

Eastclub Bischofswerda
2019 | Juni | 29

55759800_2332103910146862_1748957257556557824_o

–> zum Facebook- Event <–

–> Tickets HIER <–

◢◤ Live Acts:
► UADA (USA – Eisenwald Tonschmiede)

… file under: Black Metal
Facebook: https://www.facebook.com/OfficialUADA
Bandcamp: https://uada.bandcamp.com
Video: https://www.youtube.com/watch?v=1WeeMHq3I3Y

UADA befinden sich in Dauerrotation – sowohl als Tonträger in diversen dafür vorgesehenen Abspielgeräten, als auch in Fortbewegungsmitteln, um von Bühne zu Bühne zu gelangen, denn „Cult Of A Dying Sun“, das dem einschlagenden Debut „Devoid Of Light“ im letzten Jahr gefolgte Zweitwerk, entreißt die Band zusehends dem Untergrund. Wurde anfangs in Nordamerika und Europa nur der Staub ordentlich aufgewirbelt, wird nun tief umgegraben. Die Attitüden des Erstlings, die sich gen Schweden in den Mittneunzigern und England in den Achtzigern richteten, sind auf dem episch langen Zweitling omnipräsent: gnadenlos furioser Black Metal, der geisterhaft melodisch mit hohem Suchtpotential einherschreitet, dabei seine Wurzeln in den bereits erwähnten Anbaugebieten nicht verleugnet. Gewaltig.

 

 Antlers (GER – Totenmusik)

… file under: Black Metal
Facebook: https://www.facebook.com/antlersband/
Bandcamp: https://ntlrs.bandcamp.com/
Video: https://www.youtube.com/watch?v=Rh_jkODgpAk

Auf die Leipziger von ANTLERS, die aus dem Umfeld von namhaft werdenden Akteuren wie I I, EVIL WARRIORS, VIDARGÄNGR oder BLOODY VENGEANCE stammen und diverse Mitwirkende in ihren Reihen einen, ist Verlass: Das zweite Album „Beneath.Blow.Behold“, das im letzten Jahr bezeichnenderweise auf dem Label TOTENMUSIK veröffentlicht wurde, erfüllt die nach dem großartigen Erstling aus dem Jahr 2015 gestiegenen Erwartungen selbstredend. Gewohnt genre-typische Attribute finden hier zur Genüge trittfesten Boden: Majestätisch düster, kaskadisch mitreißend, atmosphärisch dicht – ANTLERS verinnerlichen hier Ausdrucksformen modernen Schwarzmetalls, ohne Klischees hinterherzujagen, verschmelzen dabei auf einer Reise weg vom Licht Emotion mit Wucht, Melancholie mit Materie.

 TREPANERINGSRITUALEN (SWE – Cold Spring)

… file under: Ritual Industrial/ Apocalyptic Noise
Facebook: https://www.facebook.com/Trepaneringsritualen
Bandcamp: https://trepaneringsritualen.bandcamp.com
Video: https://www.youtube.com/watch?v=cunPGtIyiKM

„Unsere Existenz besteht aus Agonie, Leiden und Unvollkommenheit. Sie ist hässlich und muss einfach verschwinden. Wir sollten nach totaler Vernichtung streben, sie bedeutet Perfektion“, so gibt Thomas Martin Ekelund im letzten Jahr “arte TRACKS” zu Protokoll. Der Göteburger Ekelund, der seit 2008 unter dem Aufhänger TREPANERINGSRITUALEN zahllose Live-Rituale an den unterschiedlichsten Orten dieser Welt zelebrierte, ist bei Weitem kein Verfechter schöngeistiger Faseleien – seine Auftritte sind schädelöffnende Messen, deren angestrebte Zerstörung die vollkommene Perfektion bewirkt.

 Panzerfaust (CAN – Avantgarde Music)

… file under: Black Metal
Facebook: https://www.facebook.com/PANZERFAUST.BM.OFFICIAL
Bandcamp: https://panzerfaust.bandcamp.com 

Deutsche Waffen(-Namen) für ferne Kriege: Spätestens seit DARKTHRONEs 1995er Album ist gewisses, unter deutschem Namen geführtes Kriegsgerät als Namenspatron in der Extrem-Metall-Welt renommiert. So scheint es dann auch nicht verwunderlich, wenn eine Reihe von Kapellen unter gleichem Rufnamen aufwächst, in Einzelfällen auch mit dubiosem Kontext. Dass die seit 2005 aktiven Kanadier, die neben mehreren EPs bislang drei volle Alben veröffentlichten, nichts mit dergleichen politisch kontroversen Attitüden gemein haben, machen sie nicht nur auf deren Tonträgern deutlich. Hier bestimmen zum Teil philosophisch harte Auseinandersetzungen mit religiösen, respektive christlichen Themen, den für die Band sehr wichtigen inhaltlichen Diskurs und hinterlassen dabei prägende Denkansätze. Auf der akustischen Ebene lässt aufgrund seiner morbiden Intensität kalter, nordisch durchtränkter, atmosphärisch dichter und handwerklich äußerst anspruchsvoller Black Metal, der weitestgehend ohne handelsübliche Trivialitäten zu glänzen weiß, auf ein Konzerterlebnis par excellence hoffen.

 KALMEN (GER – Ván Records)

… file under: Psychedelic Doom / Black Metal
Facebook: https://www.facebook.com/Kalmen.doom
Bandcamp: https://kalmenvan.bandcamp.com
Video: https://www.youtube.com/watch?v=53xFe4fHTus

Mit dem letztjährigen und zweiten Album „Funeral Seas“, einmal mehr durch die Kaderschmiede von Ván Records ins Nachtlicht gestoßen, zeigen die gebürtigen Dresdner von KALMEN wiederholt, welch sadistischen Intentionen man zu folgen gedenkt: Ein massives Stück psychedelisch schwarzen Metalls, scharf und bissig, das boshaft langsam, zuweilen grausam filigran, in fleischlichen Gefilden tiefe Bahnen zieht. KALMEN stehen für hypnotisch dichte Konstrukte, die das Abtauchen in spiritueller Schwärze gnadenlos verlangen. Neuerdings verstärken mit Dampf geführte Fäuste aus dem Hause GORILLA MONSOON das taktgebende Moment.

___________________________________________________________________

Tumult Produktionen, Noisepoint, Dicktator präsentieren:

Hört, Ihr Schinder, hört Euch klagen!

Kaum zu fassen, denn hier läuft vor Begeisterung bereits alles über und aus: Ein neues MORBVS MAXIMVS steht recht spontan ins Haus, denn…

… morbid geht die Welt zugrunde – es lebe der immer greifbarere Untergang! Dystopische Schemen rätselhaften Ursprungs verdichten sich erneut unter dem Nenner MORBVS MAXIMVS. Im Gegensatz zu den vergangenen Durchläufen konzentriert sich das MM 2019 auf nur einen einzigen Tag und strebt an, gezielt den dunklen Vorahnungen gerecht zu werden.

Fußend auf der Tradition der MORBIDEN FESTSPIELE, die von 1996 bis 2014 insgesamt sechzehn Mal zelebriert wurden und so illustren Namen wie GORGOROTH, AURA NOIR, MARDUK, UNHOLY GRAVE, HAEMORRHAGE, EXHUMED und vielen weiteren ein Podium boten, fasst das Thema MORBVS MAXIMVS den einstigen Kerngedanken genauer ins Auge: die Morbidität in der Musik als Kunst und Ausdruck. Dabei verschmelzen Konvention und Avant-garde; musikalische Grenzen werden ausgereizt, um alltägliche Trivialitäten zu umschiffen: MORBVS MAXIMVS ist nicht länger nur ein Festival, sondern ein sich aus verschiedenen Teilen ergebendes Gesamtbild, das Jahr für Jahr inhaltliche Verfeinerungen erfährt. Daher sind die musikalischen Facetten längst nicht mehr beschränkt auf Black und Death Metal oder Grindcore, sondern beziehen sämtliche Genres ein, die dem Kontext „morbid“ gerecht werden, also auch Industrial, Sludge, Noise, Jazz und Artverwandtes. Stetig bemüht um neue Herausforderungen werden mit Bedacht Künstler ausgewählt, die ihren Teil zu einer spannungsreichen Bandbreite beitragen; nicht außer Acht zu lassen sind die visuellen Aspekte.

MORBVS MAXIMVS MMXV: DØDHEIMSGARD | MANTAR | MOSAIC | CHAOS ECHŒS | CHAPEL OF DISEASE | GUTALAX | NIGHTSLUG | TEETHGRINDER | UR | POTHEAD | HUMAN LARVAE | DISEMBOWELED | BITCHHAMMER

MORBVS MAXIMVS MMXVI: FISTULA | HERDER | GRIME | PHANTOM WINTER | KATALEPSY | IMPLORE | ULTHA | SUN WORSHIP | CONVULSIF | BRUTALLY DECEASED | PIGHEAD | THAW | I I

MORBVS MAXIMVS MMXVII: MONOLORD | ULSECT | KORPSE | OCCVLTA | NOOTHGRUSH | HURE | ALKERDEEL | BLCKWVS | CONAN | NUCLEAR DEVASTATION | TRIGGER | FLESHLESS | GATEWAY TO SELFDESTRUCTION

___________________________________________________________________

❖ I N F O R M A T I O N E N ❖

Vorverkauf: 20 € zzgl. Gebühren (Eventim & an allen bekannten VVK-Stellen)

◢◤ VORVERKAUFSSTELLEN

 eventim.de

★ BISCHOFSWERDA:
» Colorado Fashion – Altmarkt 13
» Bike-Work-Shop – Dresdener Str. 66 in Schmölln-Putzkau

» Eastclub – Neustädter Str. 6

★ BAUTZEN:
» Musikhaus Löbner – Kesselstr. 16
» Little John Bikes – Holzmarkt 29

★ GROSSRÖHRSDORF:
» Robert Philipp Buch- und Spielwaren
Hohe Str. 1

★ DRESDEN:
» Konzertkasse in der SchillerGalerie
Loschwitzer Str. 52 / Schillerplatz
» Konzertkasse im Florentium
Ferdinandstr. 12 / Eingang Prager Str.
» saxTicket – Seiteneingang Schauburg
Königsbrücker Str. 55

___________________________________________________________________
❖ N A V I G A T I O N ❖

Eastclub
Neustädter Straße 6 / 01877 Bischofswerda

Parkplatz:
Ausreichend Parkmöglichkeiten gibt es
direkt gegenüber der Location.

Okt
12
Sa
Toni Krahl´s Rocklegenden – musikalische Lesung
Okt 12 @ 19:30

ACHTUNG!!! Terminänderung!!! Neuer Termin: 12.10.2019

►TONI KRAHL und seine Lesung zu seinem Buch “Toni Krahls Rocklegenden”

///Frontmann der Kult-Band CITY /// https://www.facebook.com/CITY.Toni.Krahl/

Unbenannt

–> Tickets: HIER <–

“Mit einer Beatles-Platte fing alles an. Toni Krahl ist dreizehn, als er sie hört. Die Musik packt ihn und lässt ihn nicht mehr los. Auch in der DDR ist der Siegeszug des »yeah, yeah, yeah« nicht aufzuhalten, entstehen Gruppen, die nicht nur Hits covern, sondern mit eigenen Titeln ihre Fans begeistern. Als Frontmann von CITY spielt Toni bald in der ersten Riege – und kann berichten von unerhörten Freiheiten und absurden Grenzen, von unvergessenen Songs und dem Megahit »Am Fenster«, von Auftritten diesseits und jenseits der Mauer, von legendären Bands und Musikerkollegen. Mit Schwung präsentiert Toni Krahl in seiner Autobiografie Rockgeschichten aus dem Osten und erzählt, wie sie sich seit nunmehr fünfundzwanzig Jahren fortschreiben.” (Quelle: Google Books)

 12363117_1019484221408377_9040882625765815456_o

HIER gibt’s einen Bericht von der Buchlesung in der alten Handelsbörse in Leipzig,  wo er bereits sein Buch vorstellte. (Quelle: dobimedia.de)

************************************************************************************

Toni Krahl (* 3. Oktober 1949 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und Sänger der Band City. Krahl wuchs in der DDR auf. Während seine Eltern nach England gingen, wo sein Vater als Korrespondent arbeitete, lebte Toni Krahl im Kinderheim des Außenhandelsministeriums. Als seine Eltern nach Moskau übersiedelten, ging er dort zur Schule. Nach seiner Rückkehr in die DDR […] gründete er mit Rainer Köchling, Frank Pfeifer und Peter Gross seine erste Band „Wurzel minus 4“. […] Seit 1975 ist Krahl Sänger der Band City. Er löste damals auf Anraten der Managerin Edeltraud „Traudel“ Bröckel Emil Bogdanow ab, der die Band verließ und über Jugoslawien nach Westeuropa umsiedelte. Bei City schrieb Krahl auch seine ersten Liedtexte. Das erste Album von City, das auch in der Bundesrepublik Deutschland erschien, war Am Fenster und erhielt eine Goldene Schallplatte. Der von Krahl gesungene Titelsong Am Fenster zählt zu den größten Hits der DDR-Rockgeschichte. 1978 hatte Krahl mit City seinen ersten Auftritt in Westdeutschland. Später erhielt er mit City zwei weitere Goldene und eine Platin-Schallplatte. Ab Ende 1988 war Krahl Vorsitzender der Sektion Rockmusik beim Komitee für Unterhaltungskunst. […] 1990 wurde Krahl Vorsitzender des Verbandes Musik-Szene e.V. Er gründete mit Fritz Puppel die erste unabhängige DDR-Schallplattenfirma K&P Musik. Bei K&P Music erschienen im Laufe der Jahre Tonträger von Karat, Keimzeit, The Inchtabokatables und auch mehrere Alben der eigenen Band City. […] 2007 erhielt Krahl mit seiner Band City den größten ostdeutschen Medienpreis, die Goldene Henne. (Quelle: Wikipedia)

_____________________________________________________________________

◢◤ ENTRY

Einlass: 19:30 Uhr
Start: 20:30 Uhr
Vorverkauf: 22,50€ zzgl. Gebühren –> Tickets HIER <– (und natürlich an allen bekannten VVK-Stellen!)

_____________________________________________________________________

◢◤ NAVIGATION

EASTCLUB
Neustädter Straße 6
01877 Bischofswerda

Parkplatz:
Ausreichend Parkmöglichkeiten gibt es
direkt gegenüber des Clubs.

_____________________________________________________________________

◢◤ VORVERKAUFSSTELLEN

 eventim.de

★ BISCHOFSWERDA:
» Colorado Fashion – Altmarkt 13
» Bike-Work-Shop – Dresdener Str. 66 in Schmölln-Putzkau

» Eastclub – Neustädter Str. 6

★ BAUTZEN:
» Musikhaus Löbner – Kesselstr. 16
» Little John Bikes – Holzmarkt 29

★ GROSSRÖHRSDORF:
» Robert Philipp Buch- und Spielwaren
Hohe Str. 1

★ DRESDEN:
» Konzertkasse in der SchillerGalerie
Loschwitzer Str. 52 / Schillerplatz
» Konzertkasse im Florentium
Ferdinandstr. 12 / Eingang Prager Str.
» saxTicket – Seiteneingang Schauburg
Königsbrücker Str. 55