Veranstaltungen

Mrz
14
Sa
IRON MAIS – Hillbilly Show @ Eastclub Bischofswerda
Mrz 14 @ 21:00 – Mrz 15 @ 5:00
Nun kommen IRON MAIS im Frühjahr 2020 endlich für einige Daten nach Deutschland!

iron mais
Iron Mais (IT)
Country Hillbilly Rockabilly Blues Rock

Facebooklink2

Die 6 Köpfige Band macht in Italien bereits seit 4 Jahren die Bühnen unsicher. Nachdem sie aus Spaß 2015 bei der TV Casting Show X-Factor mitgemacht haben, überschlagen sich die Medien vor dieser untypischen Country Band mit Ecken und Kanten… aber sie bringen definitiv jede Menge Spaß auf die Bühne!

Jetzt bringen sie ihre Mischung aus Hillbilly Bluesmusik, vermischt mit Country Rockabilly Elementen und Rock Pop auch über die Alpen
Neben vielen lustig bearbeiteten Coverversionen und einigen Original Stücken hat die Band dann bereits ihr 2. Album im Gepäck.

Macht euch bereit auf eine mitreißende Party.

+ Aftershowparty!!!
______________________________________________________

◢◤ ENTRY

Einlass: 21:00 Uhr/ Start: 22:00 Uhr
Vorverkauf: 5€ zzgl. Gebühren (auf www.tixforgigs.com und unter allen bekannten VVK-Stellen) / AK: 7€

______________________________________________________

◢◤ NAVIGATION

EASTCLUB
Neustädter Straße 6
01877 Bischofswerda

Parkplatz:
Ausreichend Parkmöglichkeiten gibt es
direkt gegenüber des Clubs.
______________________________________________________

◢◤ VORVERKAUFSSTELLEN

★ BISCHOFSWERDA:
» Colorado Fashion – Altmarkt 13
» Bike-Work-Shop – Dresdener Str. 66 in Schmölln-Putzkau
» Eastclub – Neustädter Str. 6

★ BAUTZEN:
» Musikhaus Löbner – Kesselstr. 16
» Little John Bikes – Holzmarkt 29

★ GROSSRÖHRSDORF:
» Robert Philipp Buch- und Spielwaren
Hohe Str. 1

★ DRESDEN:
» Konzertkasse in der SchillerGalerie
Loschwitzer Str. 52 / Schillerplatz
» Konzertkasse im Florentium
Ferdinandstr. 12 / Eingang Prager Str.
» saxTicket – Seiteneingang Schauburg
Königsbrücker Str. 55

Mrz
21
Sa
Unsere 90er Jahre Party [P21] @ Eastclub Bischofswerda
Mrz 21 @ 21:30 – Mrz 22 @ 5:00

Hurra Hurra die 90er sind da!
Gemeinsam mit euch feiern wir die wohl beste Zeit unseres Lebens. Egal ob Marusha, Ace of Base, Dr Alban, Snap! oder Culture Beat – wir feiern zusammen!
Unsere 90er Jahre Party – mit den besten Hits deiner Jugend!

82795553_2835864339769463_679304598904635392_o

♫ ♪ ♫ ♪ ♫♫ ♪ ♫ ♪ ♫♫ ♪ ♫ ♪ ♫♫ ♪ ♫ ♪ ♫♫ ♪ ♫

❖ MUSIK VON UND MIT ❖
DP66 & Friends

Facebooklink2

★ I N F O R M A T I O N E N ★

Einlass: 21:30 Uhr
Abendkasse: 5€

EASTCLUB
Neustädter Strasse 6
01877 Bischofswerda

Parkplatz:
Ausreichend Parkmöglichkeiten gibt es direkt gegenüber des Clubs.

[P21] Der Besuch dieser Veranstaltung ist ab einem Alter von 21 Jahren möglich. Für alle unter 21-jährigen bleibt der Zutritt zu der Veranstaltung verwehrt. Bitte ggf. Ausweis bereithalten.

 

 

Mrz
27
Fr
Faderhead: Bischofswerda • Asteria Tour 2020 @ Eastclub Bischofswerda
Mrz 27 @ 20:00 – Mrz 28 @ 3:00

Arivati Entertainment präsentiert:

FADERHEAD – ASTERIA Tour 2020

+ Support act: Alienare

69960973_10157256420716971_6230836092849881088_o

Facebooklink2

Faderhead’s 10. Studioalbum “Asteria” erscheint im Oktober 2019 und klingt düsterer denn je. Eine musikalische Entwicklung mit der wohl nur die wenigsten gerechnet haben!
Natürlich besucht der Hamburger mit den neuen Songs auch wieder die deutschen Clubs um die aktuell wohl beste Dark Electro Show der Szene zu präsentieren. Auf gar keinen Fall verpassen!

###############################################

Nachdem Faderhead 2016 sowohl sein 8. Album “FH-X” als auch die 10-Song-EP “Anima In Machina” veröffentlichte, legte er im Februar 2017 dann direkt mit dem Futurepop Hit “Know Your Darkness” nach, der direkt von 0 auf 1 in den Deutschen Alternative Charts einstieg.
Faderhead ist eine Mischung aus Wunderkind und Workaholic, denn er bescherte uns im letzten Jahrzehnt mehr Dark Electro Clubhits als irgend ein anderer Act: TZDV, Dirtygrrrls/Dirtybois, Destroy Improve Rebuild, The Way To Fuck God, Fistful Of Fuck You, Dancers und When The Freaks Come Out gehen allesamt auf sein Konto und wenn man “Know Your Darkness” hört sieht es nicht so aus als würde sich an seiner Popularität demnächst etwas ändern. Kein Wunder also dass die Deutschland-Tour mit Covenant im Herbst 2016 ein voller Erfolg mit ausverkauften Shows in Stuttgart, Hamburg, Hannover, Erfurt, Frankfurt und Krefeld war.
Nach über zehn Jahren ist alles gereifter und erwachsener geworden: jugendliches Draufgängertum ist mehr Melodie und präziser Aggression gewichen und man merkt dass die Welt von Faderhead 2017 nicht mehr die gleiche ist wie 2006. Unverändert ist allerdings die Tatsache dass seine Songs auch im 11. Jahr noch in der obersten Liga mitspielen. Von daher darf man auf die nächsten zehn Jahre sehr gespannt sein.

_____________________________________________________________________

◢◤ NAVIGATION

Location: East Club Bischofswerda
Neustädter Str. 6
01877 Bischofswerda

_____________________________________________________________________

◢◤ ENTRY

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Vorverkauf: 19,00 EUR zzgl. VVK.-Gebühr
Abendkasse: erhöhter Eintrittspreis

Sichert Euch rechtzeitig die Tickets im Vorverkauf!

Tickets erhaltet ihr ab sofort bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter:
https://www.eventim.de/event/faderhead-east-club-bischofswerda-12285433/

_____________________________________________________________________

◢◤ VORVERKAUFSSTELLEN

Tickets erhaltet ihr bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter: https://www.eventim.de/event/fliehende-stuerme-east-club-11891030/

★ BISCHOFSWERDA:
» Colorado Fashion – Altmarkt 13
» Bike-Work-Shop – Dresdener Str. 66 in Schmölln-Putzkau

» Eastclub – Neustädter Str. 6

★ BAUTZEN:
» Musikhaus Löbner – Kesselstr. 16
» Little John Bikes – Holzmarkt 29

★ GROSSRÖHRSDORF:
» Robert Philipp Buch- und Spielwaren
Hohe Str. 1

★ DRESDEN:
» Konzertkasse in der SchillerGalerie
Loschwitzer Str. 52 / Schillerplatz
» Konzertkasse im Florentium
Ferdinandstr. 12 / Eingang Prager Str.
» saxTicket – Seiteneingang Schauburg
Königsbrücker Str. 55

_____________________________________________________________________

◢◤ Ihr findet uns auch auf: Facebooklogo      Instagramlogo

Mrz
28
Sa
Free Tekk – Open Deck @ Eastclub Bischofswerda
Mrz 28 @ 22:00 – Mrz 29 @ 5:00

86831274_2859630524059511_9001511051593777152_o

Wir öffnen die Tore um mit euch mal wieder gepflegt zu stampfen! Fresh Beatz, Hard Kickdrums und Dirty Sounds. Es gibt so richtig, schön eine auf die 12!
In dieser Nacht wollen wir der Jugend (oder Nicht-Jugend) die Möglichkeit geben ihr Können unter Beweis zu stellen. Jeder Hardtekk DJ darf sich gerne melden und Teil des Line-up werden! DJ Anmeldungen bitte per Mail an paul@east-club.de

Facebooklink2

▶︎▶︎▶︎ LINE-UP ◀︎◀︎◀︎

Cry[zz]tal_Tekk
Ares live
Anabolic Impacts
OPT3XX vs. SpastiKk
No_TYP3
DJ_RXM

▶︎▶︎▶︎ ENTRY ◀︎◀︎◀︎

Einlass: 22:00 Uhr
EINTRITT FREI

▶︎▶︎▶︎ NAVI ◀︎◀︎◀︎

EASTCLUB
Neustädter Straße 6
01877 Bischofswerda

Parkplatz:
Ausreichend Parkmöglichkeiten gibt es
direkt gegenüber des Clubs.

Apr
9
Do
Die Skeptiker
Apr 9 @ 20:00 – 23:59

82021652_3499620243442700_5838676166789038080_n

 

Facebooklink2

 

HIER geht’s zum Kartenvorverkauf!

 

Einlass: 19:00 Uhr

… weitere Info’s folgen!

81147718_3482774995127225_4960091295872712704_n

Zu seinem 60. Geburtstag begibt sich Eugen Balanskat auf eine besondere Tour mit seiner legendären Punkband Die Skeptiker. Nicht zuletzt ein Anlass, einen Blick auf eine der ganz großen deutschen Underground-Geschichten zu werfen.

Woran bemisst man ein erfolgreiches, ein gelungenes Leben? An Auto, Eigenheim, Karriere? Wohl kaum, jedenfalls nicht nur. Was aber sind dann die Dinge, die am Ende wirklich zählen? Nehmen wir Eugen Balanskat. Nach gesellschaftlichen Maßstäben ist der Mann eine Niete: unehrenhaft aus der Volksarmee der DDR entlassen, seit 40 Jahren Führerscheininhaber ohne Fahrpraxis, gelernter Instandshaltungsmechaniker und Buchhändler, in beiden Berufen arbeitet er nicht mehr.

Ein kommerziell gescheiterter Punkmusiker, linker Querulant und Gelegenheits-Jobber: Ungefähr so würde man die Vita des Sängers der legendären Ost-Punkband Die Skeptiker nach bürgerlichen Maßstäben vermutlich zusammenfassen – und alleine daran erkennt man bereits, wie wenig diese Maßstäbe geeignet sind, die Vielfalt und Tiefe eines künstlerischen Lebens zu durchdringen.

Denn in Wahrheit ist der Texter und Sänger Eugen Balanskat, der im Februar dieses Jahres erstaunliche 60 Jahre alt geworden ist, und dessen Stimme, Kraft und Energie doch immer noch die eines jungen Mannes sein könnten, natürlich: ein Phänomen. Er hat sein Leben lang und bis heute harte körperliche Arbeit verrichtet, um seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können. Die Musik ist gewissermaßen ein Hobby geblieben, der Erfolg einstiger Weggefährten wie Feeling B war Balanskat nicht beschieden. Wenn man den Katalog der Skeptiker noch einmal durchhört: man versteht es nicht … und doch sofort.

Denn Eugen Balanskat ist auch ein Mann, der in keine Schablone passt. Durch Messe- und Veranstaltungsbau ist er stets unabhängig geblieben. In den Neunzigerjahren wurden ihm von Neonazis die Zähne eingeschlagen, „Deutschland, halt’s Maul“ singt er bis heute. Er ist ein Mann, den Freunde und Bandkollegen als absolut zuverlässig, loyal bis ins Mark, gewissenhaft und bescheiden beschreiben, der aber auch bisweilen aus der Haut fahren kann. Der seit seiner frühesten Jugend Gedichte schreibt, weil er vermutlich verrückt werden würde, schriebe er sie nicht. Der sich niemals mit der Stasi eingelassen hat, dem es um Wahrheit und Gerechtigkeit geht.

Eugen Balanskat ist mehr als alles andere: eine der prägnanten und wichtigen, ganz sicher zu wenig besungenen Figuren der Nicht-nur-Punk-Geschichte. Blicken wir einen Moment zurück.

Es waren die mittleren Achtzigerjahre, die letzten Tage der DDR. In Ostberlin hatte sich ein musikalischer Underground entwickelt, dessen Einflüsse bis heute reichen. Gruppen wie Sandow, Die Art, Feeling B, Tausend Tonnen Obst – und eben die 1986 von Eugen Balanskat gegründeten Skeptiker – waren die sogenannten anderen Bands. An dieser Stelle müssen wir ausnahmsweise die Wikipedia zitieren: „Der Punkrock der Band“, so steht es dort, „war schwer mit dem sozialistischen Realismus vereinbar.“ So könnte man es vielleicht ausdrücken, weil der Punkrock der Skeptiker mit überhaupt keinem politischen System vereinbar ist, sonst wären es nicht die Skeptiker.

Die frühe Besetzung der Band löste sich im Wendejahr 1990 sukzessiv auf, doch Balanskat machte mit wechselnden Musikern immer weiter, bis heute. Die musikalisch wichtigste Zeit der Band fiel in diesen Zeitraum: Insbesondere mit „Harte Zeiten“ und „Sauerei“ gelang ihnen der etwas andere Soundtrack zur Wiedervereinigung. Alben, auf denen Balanskat auf prophetische Weise Bedenken angesichts eines Re-Erstarkens deutscher Überlegenheitsgefühle formulierte.

Doch Balanskat passte nicht nur nicht zu DDR und BRD, er schien auch sonst in keine Schublade zu passen. Es liegt an ihm, dass man Die Skeptiker zwar jederzeit als Punk-Band, aber wiederum nicht als typische Deutsch-Polit-Punkband beschreiben würde. Brecht, Weil, der Schlager der Zwanzigerjahre und die Dadaisten sind für ihn vermutlich mindestens ebenso wichtig wie die Dead Kennedys oder Sex Pistole. Man höre sich nur seine Interpretationen klassischer deutscher Chansons der Zwanziger- und Dreißigerjahre an, etwa „Ein Lied geht um die Welt“ aus dem Album „Schwarze Boten“ oder auch die Sachen, die er in einer Skeptiker-Pause um die Jahrtausendwende mit der Band Rotorfon aufnahm.

All das und noch viel mehr liegt in der Kraft seiner Stimme, die im Grunde mit nichts vergleichbar ist. Ähnlich wie Jello Biafra und Johnny Rotten ist Balanskat ein Meister des dramaturgisch perfekt eingesetzten Zitter-Tremolos, ähnlich wie diese zeichnen sich auch Die Skeptiker durch eine ausgewiesene Pop-Sensibilität aus, dieser Band gelangen immer wieder echte Hits.

Im Gegensatz zum Punk-Klischee ist Eugen Balanskat allerdings kein No-Future-Apologet, kein Misanthrop und kein Zyniker. Zur punktypischen Wut und dem Zorn auf die herrschenden Verhältnisse kommt bei ihm eine beinahe zärtliche Sehnsucht nach Gerechtigkeit hinzu, die man zumindest im deutschen Punk kein zweites Mal findet. Niemals hat man diesen Man grölen oder schreien gehört, seine Stimme schwebt stets von aller Schwerkraft befreit über den Dingen. Eugen Balanskat geht es nicht um Hass, denn eigentlich ist er natürlich Humanist.

Allerdings einer – ein weiterer Bruch mit Erwartungen und Klischees – der optisch im meist schwarzen Gewand eines existenzialistischen Dandys daherkommt. Punk, so hat er einmal gesagt, sei für ihn nicht mit Äußerlichkeiten verbunden, sondern eine Haltung, ein Lebensgefühl – zu dem es dann gehöre, Machtverhältnisse zu hinterfragen – grundsätzlich, immer.

Balanskat ist also Idealist, kein Ideologe. Trotzdem – ein weiterer Widerspruch – ist er auch ein Meister der Parolen und insofern einer, an den man denken könnte, wenn es in diesen Tagen häufig heißt, es bräuchte einen linken Populismus, um dem rechten etwas entgegenzusetzen. Indes: Der Skeptiker ist ein nüchterner Beobachter. Er braucht die Perspektive von außen, irgendwo mitzumarschieren mindert seine Urteilsfähigkeit.

Am 15. Februar 2019 ist dieser Eugen Balanskat nun sechzig Jahre alt geworden, aber wenn man das aktuelle Skeptiker-Album „Kein Weg zu weit“ von 2018 noch einmal auflegt, klingt es frisch und absolut im Hier und Jetzt verankert. Es ist eins der besten Alben dieser aus unerfindlichen Gründen dauerhaft in der Nische angesiedelten Karriere.

Und nun kommt also der große Herbst des Eugen Balanskat und seiner Skeptiker: Von Ende Oktober bis Ende Dezember begibt sich die Band anlässlich des runden Geburtstags auf eine besondere Tour. Zeitgleich erscheint nun auch endlich ein Band mit einigen der Gedichte, die Balanskat ergänzend zu seinen Liedtexten stets schrieb und schreibt: „Innenfrost“ – 60 Gedichte zu 60 Jahren Balanskat – erscheint im November 2019, außerdem gibt es eine neue Single, für die Balanskat gemeinsam mit Jerome von ROME eine Neuinterpretation des Skeptiker-Klassikers „Hinter den Mauern der Stadt“ eingespielt hat.

Eugen Balanskat und die Skeptiker sind also nicht nur eine Band mit einer beeindruckenden Geschichte, sondern auch mit einer überaus inspirierenden Gegenwart. Und dieser begegnet man am besten auf der Straße, wo auch sonst? Wir sehen uns im Spätherbst!

(Text: Torsten Groß)

Mai
16
Sa
Suicide Commando + Painbastard – Live / East Club Bischofswerda @ Eastclub Bischofswerda
Mai 16 @ 20:00 – Mai 17 @ 0:30

Arivati Entertainment präsentiert:

SUICIDE COMMANDO – Live 2020

+ special guest: Painbastard

73458966_720579588444131_7044055203653353472_o

Facebooklink2

Seit drei Dekaden aktiv, zählen Suicide Commando nicht nur zu den Pionieren des härteren Electro-Genres, sondern auch zu seinen wichtigsten Innovatoren.

Gegründet im Sommer 1986 von Johan van Roy, machte die Band sich schnell mit einer Reihe von selbstveröffentlichten Tapes einen Namen. Als 1994 dann endlich die erste, offizielle CD, „Critical Stage“, erschien, wurde Suicide Commando schnell zu einer der populärsten und wichtigsten Gruppen der Szene.

Auf dieser und allen folgenden Veröffentlichungen hat sich Van Roy zum Ziel gesetzt, die dunkle Seite der Menschheit mit peitschenden Beats, dunklen, atmosphärischen Synthesizer-Klängen und einem faszinierend-psychotischen und unnachgiebig-aggressivem Gesangsstil zu erforschen. Mit zeitlosen Club-Klassikern, wie dem bahnbrechenden „See You In Hell“ oder „Hellraiser“ und einem beeindruckenden Aufgebot an erfolgreichen Album-Veröffentlichungen, von den Klassikern „Mindstrip“, „Axis Of Evil“ und „Implements Of Hell“, bis hin zum apokalyptischen 2013er Meisterwerk „When Evil Speaks“, bleiben Suicide Commando Genre-Innovatoren und arbeiten stetig an der Weiterentwicklung ihres klanglichen Markenzeichens eines synthetisch heraufbeschworenen Höllenritts.

Die Band ist ein häufiger und gern gesehener Gast auf den größten Szene-bezogenen Festivals rund um den Globus und ist bekannt für ihre Energie-geladene Bühnenshow. Mit einer stetig wachsenden, treuen Fanschar im Rücken, bleiben Suicide Commando einer der beliebtesten Live-Acts der Szene.

_____________________________________________________________________

◢◤ TICKETS

Vorverkauf: 24,00 EUR zzgl. VVK.- Gebühr
Abendkasse: erhöhter Eintrittspreis

Tickets erhaltet ihr bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter:

Ticketanbieter:

Eventbrite: https://www.eventbrite.de/e/81700330889

CTS Eventim
https://www.eventim.de/event/suicide-commando-east-club-bischofswerda-12389119/

Reservix

Contribe Shop

_____________________________________________________________________

◢◤ NAVIGATION

Location:
East Club Bischofswerda
Neustädter Str. 6
01877 Bischofswerda

_____________________________________________________________________

◢◤ ENTRY

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Info:
www.arivati.de

_____________________________________________________________________

◢◤ VORVERKAUFSSTELLEN

Tickets erhaltet ihr bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter: https://www.eventim.de/event/fliehende-stuerme-east-club-11891030/

★ BISCHOFSWERDA:
» Colorado Fashion – Altmarkt 13
» Bike-Work-Shop – Dresdener Str. 66 in Schmölln-Putzkau

» Eastclub – Neustädter Str. 6

★ BAUTZEN:
» Musikhaus Löbner – Kesselstr. 16
» Little John Bikes – Holzmarkt 29

★ GROSSRÖHRSDORF:
» Robert Philipp Buch- und Spielwaren
Hohe Str. 1

★ DRESDEN:
» Konzertkasse in der SchillerGalerie
Loschwitzer Str. 52 / Schillerplatz
» Konzertkasse im Florentium
Ferdinandstr. 12 / Eingang Prager Str.
» saxTicket – Seiteneingang Schauburg
Königsbrücker Str. 55

_____________________________________________________________________

◢◤ Ihr findet uns auch auf: Facebooklogo      Instagramlogo

 

Sep
25
Fr
25.09. Bischofswerda – Ostgold Tour 2020 @ Eastclub Bischofswerda
Sep 25 @ 19:00 – 23:59

DIE TOUR ZUM NEUEN ALBUM!

GOITZSCHE FRONT schmieden OSTGOLD

82362788_2733420716692945_1718525180881403904_n
Facebooklink2
Kraftvoll, Energisch und ohne Rücksicht auf Verluste – so haut das neue Goitzsche Front Album „OSTGOLD“ jeden in seinen Bann!
Handgemacht und mit jeder Menge Herzblut liefern die Jungs 15 ausdrucksstarke und ehrliche Songs ab, welche sich mit dem altbewährten aber auch neuen Goitzsche Front-Sound echt hören lassen können.
Donnernde Schlagzeugrhythmen, bombastische Gitarrenriffs und einprägsame Melodien treffen auf die unverwechselbare Stimme aus Bitterfeld und geben der Platte eine ganz eigene Berechtigung.
Die Jungs zeigen mal wieder, dass Sie ihre Bodenständigkeit nicht verloren haben. Textlich erzählen sie davon wo alles begann, was sie beschäftigt, woran sie den meisten Spaß haben und was ihnen so richtig auf den Sack geht! Ein Blatt vor den Mund zu nehmen war noch nie ihr Ding.
Mit dem bislang 5. Studioalbum ist es an der Zeit, ein Resümee zu ziehen und auch mit einigen Dingen abzuschließen. OSTGOLD ist mit Abstand das direkteste und persönlichste Album der Jungs, welches nicht jedem Kritiker gefallen wird.
Goitzsche Front sind dort zu Hause, wo ihre Fans sind und das spürt man auch.
Sie rotzen ihre Botschaften nur so heraus, dass der Gegenüber vor Ehrfurcht zusammen zuckt.
Unterstützt werden sie dabei von keinem Geringerem, als Dieter „Maschine“ Birr.
Der Ex Puhdys Frontmann hat zwei Songs zum neuen Album beigesteuert und schmettert, gemeinsam mit Bocki, „Der Osten rockt 2.0.“ aus voller Kehle, bevor dann die Hymne auf die Freundschaft „Was bleibt“ die Fans in Erinnerungen an eine gemeinsame Zeit mit Maschine schwelgen lassen wird.

###############################################

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets erhaltet ihr bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter:

Hardtickets: https://www.goitzschefront.de/shop

Eventim: https://www.eventim.de/artist/goitzsche-front/